Es geht weiter: Aktion am 01. Juni 2016!

Es geht weiter: Aktion am 01. Juni 2016!

In Anknüpfung an die Gründung findet am 01. Juni 2016 von 18.30-20.00 Uhr im Pfarrzentrum St. Katharina von Siena (Schneebergstraße 63, 50675 Köln-Blumenberg) die nächste Aktion von Stark! im Kölner Norden statt. Mit 200+ Menschen und gemeinsam mit unseren Verbündeten und Kooperationspartnern werden wir erste Ergebnisse präsentieren und konkrete Schritte mit Entscheidungsträgern vereinbaren. Wir freuen uns, eine Reihe von Gästen aus Wirtschaft, Politik, Religion und Stadtgesellschaft begrüßen zu dürfen.

Die ersten Themen stehen auch schon fest: STARK! im Kölner Norden verhandelt derzeit den Zustand von Spielplätzen im Kölner Norden, möchte die Einführung des Islamischen Religionsunterrichts unterstützen und widmet sich der Wohnsituation im Mönchsfeld in Roggendorf/Thenhoven. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Gründung der Bürgerplattform am 18. Oktober 2015

Gründung der Bürgerplattform am 18. Oktober 2015

Mehr als 30 verschiedenen Gruppen aus drei Kölner Stadtbezirken und aus allen gesellschaftlichen Schichten haben sich am 18. Oktober 2015 als Bürgerplattform „Stark! im Kölner Norden“ gegründet. Gemeinsam möchten sie ihre Lebensbedingungen im Kölner Norden verbessern, vor allem in den Themenbereichen Verkehr, Wohnen, Bildung/soziale Infrastruktur.

Die Gründung hat einen Vorlauf: Nach dem Vorbild US-amerikanischer und britischer Bürgerplattformen organisieren sich seit zweieinhalb Jahren Kölner Bürger in den Stadtbezirken Chorweiler, Ehrenfeld und Nippes zu einem starken Bündnis. Zahlreiche Kirchengemeinden, Moscheegemeinden, Kulturvereine und Nachbarschaften haben im Vorfeld in zahlreichen Gesprächen untereinander tragfähige Beziehungen aufgebaut, um miteinander die dringenden Themen solidarisch und demokratisch anzugehen. Die Themen sind in intensiven Workshops identifiziert und durch die persönlichen Erfahrungen Betroffener bestätigt worden. Perspektivisch wird konstruktiv und kreativ an neuen Wegen der Teilhabe gearbeitet.

Pin It on Pinterest